Der Alleinspieler hat durch das unberechtigte Einziehen und Ablegen des Stiches nicht verloren. Der Stich gehört demjenigen, der ihn unter Beachtung der Regeln gemacht hat (siehe ISkO 4.4.2).

Im vorliegenden Fall ist unstrittig, dass der Stich der Gegenpartei gehört. Das Einziehen eines Stiches, der einem nicht gehört, stellt noch keinen Regelverstoß dar. Nur wenn mit dem Einziehen des Stiches ein unberechtigtes Ausspiel verbunden ist, liegt ein Regelverstoß vor. Da aber der ausspielberechtigte Gegenspieler tatsächlich auch ausgespielt hat, liegt kein Regelverstoß vor. Der Alleinspieler händigt den Stich der Gegenpartei aus und das Spiel wird mit der bereits ausgespielten Karte fortgesetzt.

Das Deutsche Skatgericht
info(at)skatgericht.de

  • Skat und Rommé
    32. EUROSTRAND-CUP

    Zeitraum:
    28.06.2020 bis 03.07.2020

    Preis: ab 445,00 € p.P.

    » Zum Anbieter...

  • Skat & Rommé
    15. Bulgarien-Cup

    Zeitraum:
    15.09.2020 bis 27.09.2020

    Preis: ab 719,00 € p.P.

    » Zum Anbieter...

  • Skat & Rommé
    32. Große Herbstreise

    Zeitraum:
    20.09.2020 bis 27.09.2020

    Preis: ab 739,00 € p.P.

    » Zum Anbieter...

Schäfer-Reisen
privatehd.org